Kategorien
Damals und heute

Pionier-Friedhof Varenner Straße

Der Pionier-Friedhof an der Varenner Straße ist ein interessantes Kleinod im Argonnerwald.

Über die Geschichte des Pionier-Bataillons Nr. 20 in den Argonnen ist nur wenig bekannt. Es gehörte zum XVI. Armeekorps in Metz, die 1. / (Major Muth) und 4./ Feldkompanie (Hptm. Lindemann) waren in den Argonnen bei wechselnden Einheiten eingesetzt. Später kam noch die 2./ Feldkompanie hinzu. Je eine Pionierkompanie war einem Abschnitt zugeordnet. So befand sich eine Pionierkompanie auf der Höhe 285 und eine weitere auf der Höhe La Fille Morte, die dort in erster Linie den unterirdischen Minenkrieg führten.

St. Hubert Pavillion, Barricade-Rücken und die Bolante seien weitere bekannte Einsatzorte in den Argonnen.

An der Varenner Straße stehen noch die Überreste des Pionier-Friedhofs des Pionier-Bataillon 20. Das Denkmal steht heute auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Servon-Melzicourt. Wohin die Toten umgebettet wurden, ist im Detail nicht bekannt. Viele wurden nach den deutschen Kriegsgräberstätten in Servon-Melzicourt oder nach Consenvoye umgebettet.

Pionier-Friedhof
Der Pionier-Friedhof im Jahr 2014
Denkmal Pi20
Denkmal Pi20
Friedhof Pi 20
Friedhof Pi 20 Friedhofs-Kommando
Aktualisierung März 2015:

Im Herbst 2014 wurden die beiden eisernen Torflügel von Metalldieben entwendet. Dabei wurden die beiden Eingangssäulen erheblich beschädigt.

Pionier-Friedhof
Beschädigter Friedhofseingang
Aktualisierung September 2022:

Der Klimawandel zeigt auch im Argonnerwald deutlich seine Spuren. Nachdem der Borkenkäfer in den Fichten-Monokulturen leichtes Spiel hatte, wurde das Waldgebiet an der Varenner-Straße komplett gefällt. In wenigen Jahren werden hier kaum noch Spuren des Pionier-Friedhofs vorhanden sein.

Pionier-Friedhof
Der Pionier-Friedhof im Jahr 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.