Sanitäts-Gefreiter Paul Klapdor

Sanitäts-Gefreiter

Paul Klapdor

* 02. April 1889 in Velbert

+ 24. Dezember 1914 in den Argonnen

Infanterie-Regiment „Graf Werder“ (4. Rheinisches) Nr. 30

5. Kompagnie

 

Paul Klapdor fiel bei den Kämpfen um die Rheinbaben-Höhe in den Argonnen.

 

Die Regimentsgeschichte schreibt:

Die 7./ und 8./30 stürmten im Verband der 33. Division am 27. Oktober französische Schützengräben, zwischen Barricade Pavillion und dem „Tiefen Grund“. Die 5./ und 06./30 eroberten am 06. und 07. November und 13. November feindliche Stellungen bei St. Hubert, die 09./ und 11./30 nisteten sich, nachdem sie auf der Jäger-Höhe mitgekämpft hatten, auf der Rheinbaben-Höhe ein und warfen den Gegner dort am 31. Dezember in schneidigem Draufgehen gegen den Charmes-Bach zurück.

Paul Klapdor liegt auf dem Kriegsgräberfeld des evangelischen Friedhofs in Velbert.

 

Hubertushöhe_11
Artillerie-Stellung auf der Hubertushöhe
 
Hubertushöhe
Hubertushöhe
     
Klapdor
Grabstein
   
     

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.