Offizier-Stellvertreter Paul Bernds

Offizier-Stellvertreter
Paul Bernds

 

3. Lothringisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 69
1./ Batterie

*3. August 1890 in Duisburg-Meiderich
+10. April 1915 Argonnen

 

Die Geschichte Paul Bernds wird weitestgehend unbekannt bleiben. Zu seiner Person ließ sich nicht viel herausfinden, auch die Regimentsgeschichte gab kaum nutzbare Informationen her.

Nachdem die im Winter 1914 abkommandierte 1./FAR 69 aus der Champagne zurückgekehrt war, im Verband mit der 33. Infanterie-Division bei Vauquois gekämpft hatte, Umstrukturierungen bei der Artillerie stattgefunden hatten, fand sich im März 1915 die neue Stellung der Batterie südwestlich der Mortier-Quelle. Das Regiment war nun wieder vereint und arbeitete an einer gesicherten Basis für die Artilleriebekämpfung im Waldgelände.

Die Kampfhandlungen in der Zeit März bis Mai 1915 sind nicht weiter beschrieben, demnach lässt sich nicht feststellen, wie der Offizier-Stellvertreter zu Tode kam. Auch der Zeitpunkt seiner Überführung ist unbekannt.

Die letzte Ruhe hat Paul Bernds auf der Kriegsgräberstätte Kaiserberg in Duisburg auf dem Feld I, Grab 101 gefunden.

 

Bernds

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.