Kanonier Matthias Billingen

Kanonier
Matthias Billingen

Artillerie-Munitionskolonne Nr. 4 des XVI. Armeekorps

* 08. Februar 1865 in Mülheim Broich
+ 4. Oktober 1916 in den Argonnen an Krankheit verstorben (laut Verlustliste)
Die Inschrift des Grabsteins sagt: Gefallen am 16. September 1916

 

Dem XVI. Armeekorps in Stenay waren zwei Artillerie-Munitionskolonnen unterstellt.
Artillerie (Feldhaubitzen)-Munitionskolonne Nr.4 (XVI AK), aufgestellt 2. August 1914 durch Feldartillerie-Regiment 33.

Unterstellungen:
August 14   -Juni 15: I.Munitions-Kollonen-Abteilung XVI.AK
Juni 15 – August 16: Staffelstab 76-78 (XVI.AK)
August 16 – Dezember 16: Staffelstab 77, 78 (33.Infanterie-Division)

Wo sie eingesetzt waren, welche Unterkunftsorte oder Lager sie bewohnten, wie auch Näheres zum Tode von Matthias Billingen wird im Nebel der Geschichte verborgen bleiben.

Das Grab von Matthias Billingen steht auf dem Ehrenfriedhof im Uhlenhorst in Mülheim/Ruhr.

 

Billingen
Grabstein

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.