Tagebuch Verdun 07

 1916 vor Verdun

Trotz unserer starken Gegenwehr gelingt es dem Feind auf einige Meter beim RIR 56 in unseren Graben einzudringen.

Ein sofortiger Gegenangriff setzt uns wieder in Besitz des verlorenen Stückes. Eine heftige Kanonade unsererseits beginnt.

3.4. Die ganze Nacht durch heftiges Artilleriefeuer. 6 Uhr morgens Angriff der Franzosen, welcher leichter Hand abgewiesen wurde. 9 Uhr abends werden wir durch 1. Batl. 56 abgelöst. Wir rücken in das Lager des RIR 7

4.4. Wir beziehen Quartier auf der Höhe Bezonvaux.

Blatt 13

 

 

5.4. Außer heftigen Artilleriekämpfen nichts von Wichtigkeit. 6.4., 7.4., 8.4. desgleichen.

9.4. Abends 9 Uhr rückt das Bataillon in Stellung. Der Stab bleibt im Dorf Vaux. Wir besetzen die Zwischenstation an der Kreuzung der Eisenbahn mit der Straße.

10.4. Tagsüber heftiges Artilleriefeuer, welches auch die ganze Nacht durch anhält. Starke Fliegertätigkeit. Ein Flugzeug wird abgeschossen.

11.4. Das Artilleriefeuer wird mit derselben Heftigkeit fortgesetzt.

12.4. 4.30 morgens stürmt das Regiment nach star

Blatt 14

 

weiter

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.