Tagebuch Verdun 04

1916 vor Verdun

dauert fort auch während des Tages. 3 Uhr nachm. Geht der Batl.Stab zurück. Im übrigen Laufe des Tages heftiges Artilleriefeuer.

18.3. Zwischen 3 u. 5 Uhr Ablösung des II/60 durch III/60. Wir rücken ins Bereitschafts-lager. I/60 kommt in Ruhe. 9 Uhr kommt Divisionsbefehl. 3 Uhr Angriff des III/60 auf Steinbruch. Ein Angriff im größeren Verband. Rechts von uns beginnt der Angriff um 1 Uhr, links um 2 Uhr. Sämtliche Artillerie schießt bis zu dem größten Kaliber. Auch die feindliche Artillerie setzt ein, wodurch ein gewaltiges Trommelfeuer entsteht, welches sich bis zum äußersten steigert. Telephon

Blatt 7

 

 

trupps gehen mit in vordere Linie um sofort Verbindung nach rückwärts herzustellen. Punkt 3 Uhr geht die Infanterie zum Sturm vor. 10. und 11. Komp. 8. Komp. hinter dem linken Flügel in Reserve. Ein gewaltiges MG- Feuer empfängt die Sturmkolonne. Sie erreichen den vorderen feindlichen Graben, müssen jedoch zurück. Es wird nochmals vorgegangen, aber auch jetzt ist es nicht möglich weiter vorwärts zu kommen. Unsere Truppen verbleiben in der neugewonnenen Stellung. Im übrigen des Tages gibt der Feind

Blatt 8

 

weiter

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.