Tagebuch Verdun 02

 1916 vor Verdun

Dorfes gleichen Namens. Hier befindet sich ein Vorwerk des Forts Douaumont. Dauernd heftiges Artilleriefeuer.

12.3. Außer heftigen Artilleriefeuer worunter die Infanterie auch sehr leidet nichts Neues.

13.3. Außer heftigen Artilleriekämpfen nichts Neues.

14.3. Abends 7 Uhr kommt der Befehl das Bataillon löst um 3 Uhr morgens III/60 ab. Jeder Mann erhält doppelte eiserne Portion. Der BtlStab liegt im Unterstand auf Punkt 647. 5. Komp. rechter. 6te linker Flügel.

15.3. Das Bataillon erhält den Befehl den Steinbruch zu stürmen. Dieser Befehl wird jedoch im

 

Verdun Blatt_03

 

 

Laufe des Tages aufgehoben und um 24 Stunden verschoben. Tag verläuft ruhig.

16.3. Vormittags heftige Artilleriekämpfe welche sich auf die vordere Linie erstrecken. Der gestern befohlene Sturm wird auf 1.20 Uhr festgesetzt. Wir bauen Leitung zum Marine Stand, ein zerstörtes französisches Schiffs-Geschütz, wohin zur Zeit der Batl.Stab verlegt wird. Unter heftigem feindlichem Artilleriefeuer geht der Stab nach vorn. Unsere Leitung wird zerschossen, so daß diese nicht mehr geflickt werden kann. Eine neue wird gebaut. Heftige Kanonade unsererseits beginnt bei Angriff der Dunkelheit. Feind

Verdun Blatt_04

 

weiter

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.