Tagebuch Kuhlmann Blatt 11/12

 Blatt 11 (Anm. d. Verfasser: 1914)

auch wir erhalten Artilleriefeuer

10.9. In der Nacht heftiges Artillerie <?>kampf, der Morgen verläuft ruhig. Nachmittags erhalten wir Artilleriefeuer. Abends Meldung: Feind sammelt sich am linken Flügel der Bayern zum Angriff. 11 Uhr abends bei heftigem Gewitterregen fallen Gewehrschüsse. Artillerie feuert. Es findet ein heftiger Kampf statt. Feind wird zurück geschlagen. Alles wieder ruhig. Über Tag fallen einzelne feindliche Artillerieschüsse.

11.9. Tag verläuft ruhig. Abends kommt der Befehl: Das Regt. verläßt um 8 Uhr die Schützengräben und rückt ab nach Bénaménil. 11 Uhr rückt die ganze Brigade ab. Richtung Dieuze. Nachts 3 Uhr wird in einem Dorfe Bourdonnay Halt gemacht und Notquartier bezogen.

12.9. 5.30 Uhr Abmarsch. Abends 7 Uhr Ankunft in Dieuze

13.9. 12.15 Abmarsch Richtung Morchingen. In Baronweiler beziehen wir Notquartier

14.9. Ruhetag. Abends gibt die Musikkapelle Konzert

Tagebuch Kuhlmann
Blatt 11

 

Blatt 12 15.9. 2.15. Uhr Abmarsch in der Richtung Remilly. Das Nachtquartier in Han a/d Nied. 16.9. 9 Uhr Abmarsch nach Füllingen, woselbst Notquartier bezogen wird. 17.9. 12.30 Uhr Abmarsch Richtung Bolchen nach Welfingen, woselbst wir Notbiwak beziehen. 18.9. 8.00 Uhr Abmarsch nach Teterchen, woselbst wir verladen werden. 1 Uhr Abfahrt wohin ist noch unbestimmt, Richtung Saarburg? Trier, woselbst wir zu Abend essen. 11 Uhr Weiterfahrt Richtung Belgien. 19.9. Morgens 8 Uhr wird die Grenze passiert. Wir fahren Richtung Ferbi – Lüttich. Es hat in der Umgegend der Kampf sehr gewütet. Zusammengeschossene Dörfer und ausgebrannte Häuser. Wir passieren große Industriestädte. Die Bewohner zeigen sich sehr freundlich. Wir fahren die ganze Nacht durch. 20.9. Fahrt wohin ist noch immer unbestimmt. Richtung Paris 21.9. Fahrt geht langsam weiter. Die Bahnlinie ist sehr stark besetzt vom Bahnschutz. Die Gegend sehr stark beschädigt.

18.9. – 21.9. nicht in Regimentsgeschichte vermerkt.

 

Tagebuch Kuhlmann
Blatt 12
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.