Chronologie der Ereignisse

 Chronologie der Schlacht um Verdun als Zeittafel aufgeführt

 

1914
Im September des Jahres 1914 erstarrt die deutsche Front vor Verdun, sie wird als Folge des Debakels an der Marne zurückgenommen.

Dezember
Am 14. Dezember gelingt es den französischen Truppen, bei einem begrenzten Unternehmen, die deutschen Truppen bei der Doppelhöhe von Ornes zu überraschen. Durch Einsatz von Reserven und Artillerie gelingt es den Deutschen jedoch die Franzosen zurückzudrängen.

 
1915

An den Flanken des Frontbogens von Verdun, bei Vauquois und bei Les Eparges, beginnen bis in das Frühjahr 1918, neben größeren und kleineren Angriffsunternehmen,  unteridische  Minenkriege.

Februar

Unter Beobachtung des deutschen Kronprinzen Wilhelm findet am 15. Februar ein Vergleichsschießen zwischen einem 38 cm Marinegeschütz „Langer Max“ und einem 42 cm Mörser „Dicke Bertha“ statt. Ziel ist der Panzerversenkturm auf dem Fort Douaumont.


Dezember

General von Falkenhayn unterrichtet den Kaiser über einen Plan an der Westfront wieder die Initiative zu übernehmen. Mitte Dezember fällt der Entschluss für Verdun als Angriffsziel.

Die deutschen Angriffsvorbereitungen laufen an. Eine Vielzahl neuer Barackenlager und Kolonnenwege entsteht in den Dörfern und Wäldern nördlich von Verdun.


1916

Januar

Die Bereitstellung von 1200 Geschützen und 6 Armeekorps im Raume nördlich von Verdun ist größtenteils abgeschlossen.

Februar

12.02. Durch ungünstige Witterungsbedingungen wird der Angriff mehrmals verschoben.

21.02. Beginn der Offensive der 5. Armee mit einem neunstündigen Trommelfeuer und ersten Angriff östlich der Maas.

25.02. Nachdem in den Vortagen die erste und zweite französische Linie eingenommen wurde, gelingt es Teilen des brandenburgischen Infanterie-Regiments IR 24 unter Hauptmann Haupt, Oberleutnant v. Brandis und Leutnant Radtke  die überraschende Einnahme der Feste Douaumont im Handstreich.

Die 2. Armee unter General Petain übernimmt die Verteidigung Verduns.

März

02.03. Das Dorf Douaumont wird erstmals unter schweren Verlusten erobert.

04.03. Das Dorf Douaumont befindet sich fest in deutscher Hand.

06.03. Die Offensive auf dem westlichen Maasufer auf die Höhe Toter Mann und Höhe 304 beginnt.

14.03. Die deutsche Propaganda verkündet erstmals die Eroberung der Höhe „Toter Mann“. Dabei hatten die Deutschen die nördliche Kuppe und die Franzosen die südliche Kuppe der Doppelhöhe in ihrem Besitz.

April

09.04. Auf beiden Seiten der Maas Großoffensiven ohne nennenswerte Erfolge.

30.04. General Nivelle übernimmt die 2. französische Armee, General Petain die Heeresgruppe Mitte.

Mai

08.05. Bei einem Explosionsunglück im Fort Douaumont kommen 679 deutsche Soldaten ums Leben.

20.05. Die Höhe „Toter Mann“ wird von den Deutschen endgültig eingenommen.

22.05. Nach einem Großangriff erreichen französische Truppen  die oberen Anlagen des Fort Douaumont und drängen die deutschen Truppen in die inneren Anlagen. Nach zwei Tagen kann die durch Reserven verstärkte Fortbesatzung die Franzosen vom Fort vertreiben.

Juni

07.06. Fort Vaux kapituliert nach tagelangen Kämpfen.

21. bis 23.06

Das Dorf Fleury und das Zwischenwerk Thiaumont werden erobert. Das Zwischenwerk Kalte Erde geht nach kurzem Besitz wieder verloren.

Juli

01.07. An der Somme beginnt die britisch/französische Großoffensive

11.bis 12.07

Im Rahmen des letztmaligen deutschen Großangriffs wird bis auf Fort Souville vorgestoßen, welches aber nicht erobert wird.

August

15.07. bis 18.08.

Östlich der Maas wogen die Kämpfe hin und her, das Dorf Fleury bleibt nach hartnäckigem Kampf endgültig in französischer Hand.

28./29.08 General Ludendorff und General Hindenburg übernehmen nach Falkenhayns Rücktritt die Oberste Heeresleitung.

September

Ludendorff lässt den Angriff auf Verdun am 02.09. einstellen.

04.09. Zahlreiche tote französische Soldaten bei Explosionsunglück im Tunnel von Tavannes.

Nach einem Besuch Ludendorffs an der Westfront ordnete Hindenburg die Einstellung aller Angriffe  und den Ausbau des eroberten Geländes zu festen Verteidigungspositionen an.

Oktober

23.10. Im Fort Douaumont bricht nach Artillerietreffern ein Brand aus, der durch die Besatzung nicht gelöscht werden kann.

24.10. Fort Douaumont wird von den Deutschen geräumt. Französische Soldaten besetzen das Fort kurze Zeit später.

Dezember

15.12. Die Deutschen werden durch französischen Großangriff fast auf die Höhe ihrer Ausgangsstellungen vom Februar zurückgeworfen.

„Das Ende der Schlacht um Verdun“ wird von Petain verkündet.

 

1917

August

20.08.-22.08. Die Franzosen erobern die Höhe „Toter Mann“ zurück, die Höhe 304 wird  von den deutschen Truppen geräumt.

 

1918

August

Ab dem 21. August übernehmen österreichische Truppen mehrere Abschnitte vor Verdun.

September

12.09-14.09. Die US-Amerikaner beginnen ihre Offensive gegen den Frontbogen von St. Mihiel.

Ab dem 26. September läuft die Maas-Argonnen Offensive der US-Streitkräfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.