Amerikanische Darstellung

 Weitere Anmerkung in der Regimentsgeschichte des RIR 252:

Der vorliegende Bericht versetzt uns in die Zeit der Abwehrkämpfe, die das Regiment vor Binarville in den Argonnen vom 01. bis 10. Oktober zu führen hatte. Die Namen Charlepaux-Lager, Biberbach-Tal, Müller-Grund (in dem das amerikanische Bataillon halb links hinter unserer Stellung eingeschlossen war), Köthe-Rücken, Teufels-Grund, Valerinen-Tal, Baldringer-Lager östlich Lancon an der Aisne, Taille-Wald, Grand Ham an der Aisne, Mühle Senuc bezeichnen die Stellen, wo RIR 252 in harter, zäher Abwehr stand.
Die in der Schilderung erwähnten Orte Exermont, Cornay, Sommerance, Fléville, Chatel Chéhery, liegen am östlichen Argonnenrand. La Viergette, eine Straßenkreuzung im Walde, lag vor unserer linken Nachbardivision, die zum Teil Front nach Süden hatte. Wir waren am westlichen Argonnenwald eingesetzt und hatten während der Hauptzeit der Kämpfe ebenfalls Front nach Süden.

Major Hünicken schreibt im gleichen Nachrichtenblatt:

Die Ehrung einer Kriegsbrieftaube. „Im Smithsonian-Institut in Washington ist im ausgestopften Zustand eine Brieftaube ausgestellt, die während des Weltkrieges den Amerikanern an der Front wertvolle Dienste erwiesen hat. Der amerikanische Truppenteil hatte damals die Verbindung mit einem Bataillon verloren, das im Argonnenwald von den deutschen Truppen eingeschlossen worden war. Nach fünf Tagen war die Verbindung wiederhergestellt, und zwar mit Hilfe von fünf Brieftauben, die der Bataillonsführer mit einer Meldung an den Führer der amerikanischen Division hatte auffliegen lassen. Die in Washington ausgestellte Brieftaube war die einzige, die an dem Bestimmungsort anlangte. Die anderen kamen unterwegs um. Auch sie war am Kopf schwer verwundet und hatte nur ein Bein gerettet.“

Zur Auffrischung der Erinnerung an damals seien hiermit kurz die damaligen Kampfhandlungen geschildert: Starke Angriffe frischer, uns an Zahl weit überlegener Amerikaner, durchsetzt mit Franzosen hatten vom Totenmann-Lager aus unsere H.W.L. am 01.10.18 tief eingebeult und uns zurückgedrückt . Weitere Angriff wurden zunächst am 02.10. durch unsere 6./ und 2./ Kompagnie abgewiesen.

4 Replies to “Amerikanische Darstellung”

  1. Jonas

    Hallo ich halte ein Referat über die Schlacht um Verdun und wollte fragen ob sie mir weiter helfen können warum und wann die Amerikaner den Französischen Truppen halfen Danke für Antworten

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu R. Arnold Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.